Startseite Frühe italienische Malerei Antike Keramik Abguss-Sammlung Kunstbibliothek Malerei 15.-19. Jh. Deutsche Malerei 20./21. Jh. Graphische Sammlung
Öffnungszeiten
Di - Fr 12 - 18 Uhr
Sa - So 10 - 18 Uhr
tl_files/layout/social/Facebook_g.png

tl_files/layout/KNK-logo.gif

 

Mitglied der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK), einem Verband der national bedeutsamen Kultureinrichtungen im Osten Deutschlands

Neuerscheinungen


Ausstellungskatalog
Bella Italia
Das Museum Haus Cajeth Heidelberg zu Gast im Lindenau-Museum


Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg „Bella Italia Das Museum Haus Cajeth Heidelberg zu Gast im Lindenau-Museum" vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017; Texte: Krischke, Roland; Röske, Thomas; Hassbecker, Egon; Rux, Benjamin; Schulz, Barbara; Hg.: Roland Krischke für das Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg 2017, 95 S., zahlr. Abb., 20,00 €


Ausstellungskatalog

Palmyra - Zerstörte Erinnerung

Katalog Palmyra

Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg „Palmyra - Zerstörte Erinnerung“ vom 2. April 2017 bis 2. Juli 2017; Texte: Roland Krischke, Andreas Schmidt-Colinet, Martin Boss, Dieter Cöllen, Sabine Hofmann, Susanne Reim, Yara Moualla, Hg.: Roland Krischke für das Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg 2017, 72 S., zahlr. Abb., 12,00 €


Ausstellungskatalog

Der Zeiten Wind, der Tage Raunen. Die Schenkung Pfäffle.
Gerhard Altenbourg zum 90. Geburtstag

Katalog Pfaeffle

Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg „ALTENBOURG IN ALTENBURG. Die Schenkung Pfäffle und die Stiftung Gerhard Altenbourg“ vom 4. Dezember 2016 bis 5. März 2017; Text: Julia M. Nauhaus, Hg.: Roland Krischke für das Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg 2016, 96 S., 34 Abbildungen, 18,00 €

Ausstellungskatalog
ALTENBOURG IN ALTENBURG. Die Stiftung Gerhard Altenbourg.

Katalog Stiftung Gerhard Altenburg

Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg „ALTENBOURG IN ALTENBURG. Die Schenkung Pfäffle und die Stiftung Gerhard Altenbourg“ vom 4. Dezember 2016 bis 5. März 2017; Texte: Christa Grimm, Lucius Grisebach, Benjamin Emanuel Hoff und Roland Krischke; Fotos: Claus Bach, Ulrich Lindner, Timm Rautert und Ralf-Rainer Wasse, Hg.: Roland Krischke für das Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg 2016, 96 S., 68 Abbildungen, 20,00 €

Sonderpreis beim Kauf beider Kataloge zur Ausstellung „Altenbourg in Altenburg“ 34,00 €


Ausstellungskatalog

MIT MEINEN FREUNDEN – Peter Schnürpel zum 75. Geburtstag

Katalog Cover: Mit meinen Freunden

Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg; Texte: M. Flügge, P. Schnürpel, M. Morgner, G. K. Müller, R. Münzner, W. Neumann, T. Ranft, G. Schlesinger, R. Schwarz, D. Vettermann, Hg.: Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg, 2016, 80 S., zahlreiche Farbabbildungen, 15,00 €

Bernhard August von Lindenau

Sein Leben in Bildern

B. A. v. Lindenau - Sein Leben in Bildern

Stationen seines Lebens, bebildert von 26 Schülerinnen und Schülern des Christlichen Spalatin-Gymnasiums Altenburg, Texte: J. Glück, S. Hofmann, S. Reim, A. Wodzicki, Hrsg.: Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg 2016, 36 S., farbig, 5,00 €

Ausstellungskatalog

"Ein ebenso schöner, wie geistreicher Mann..." - Bernhard August von Lindenau im Dienste der Wettiner

Katalogcover: Bernhard August von Lindenau im Dienste der Wettiner

Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg; Texte: S. Hofmann, I. Titz-Matuszak, J. Penndorf, R. Rebmann, S. Reim, G. Spitzer, D. Schilling, A. Wodzicki, G. Wolf, Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg, 2016, 128 S., zahlreiche Farbabbildungen, 21,00 €

Altenbourg im Dialog IV:
Paul Eliasberg (München 1907 – 1983 Hamburg)

Umschlag Katalog: Altenbourg im Dialog IV. Paul Eliasberg

Ihren nunmehr vierten Gesprächspartner findet die Ausstellungsreihe Altenbourg im Dialog mit dem deutsch-französischen Graphiker Paul Eliasberg, der Gerhard Altenbourg 1969 in Altenburg besucht hatte. Der infolge dieses Treffens aufgenommene Briefwechsel und die Widmungen auf den Arbeiten, die sich beide Künstler zusandten, zeugen von der großen Wertschätzung, die sie für einander empfanden.
Die besondere Vorliebe für Landschaftsdarstellungen teilte Eliasberg mit Altenbourg. Während bei diesem zumeist die heimische Umgebung ihr poetisches Pendant in dessen Schaffen fand, zog es Eliasberg immer wieder nach Griechenland, wie seine von wolkenumhangenen Bergen, weitläufigen Tälern und knorrig-majestätischen Bäumen durchzogenen Kompositionen bezeugen.

Ziel der Ausstellung und dieser Begleitpublikation ist es nicht zuletzt, das Schaffen Eliasbergs wieder einer breiteren Öffentlichkeit ins Blickfeld und damit ins Bewusstsein zu rücken. Die letzte museale Ausstellung mit Werken Eliasbergs fand 1989 in der Staatlichen Graphischen Sammlung München statt. So kann wie schon zuvor auch dieser vierte Dialog als Versuch gegen das Vergessen einer außergewöhnlichen künstlerischen Position gewertet werden.

Julia M. Nauhaus schreibt in dem Katalog über die Freundschaft zwischen Altenbourg und Eliasberg und deren schon früh durch die Künstler selbst entdeckte geistige wie künstlerische Verwandtschaft. Der Katalog enthält weiterhin Wiederabdrucke von Texten Gerhard Altenbourgs, Paul Eliasbergs, Wieland Schmieds und Heinrich Wiegand Petzets sowie biographische Abrisse beider Künstler. Er wird bereichert durch zahlreiche Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus dem Teilnachlass Eliasbergs im Deutschen Kunstarchiv/Germanischen Nationalmuseum Nürnberg. Erstmals wird zudem im Rahmen dieser Publikation der Briefwechsel zwischen Gerhard Altenbourg und Paul Eliasberg ediert und kommentiert.

Paul Eliasberg (München 1907 – 1983 Hamburg). Reihe: Altenbourg im Dialog IV; Ausstellung des Lindenau-Museums Altenburg; Texte: J. M. Nauhaus, P. Eliasberg, G. Altenbourg, W. Schmied, H. W. Petzet; Hg.: J. M. Nauhaus für das Lindenau-Museum Altenburg, 2016, 208 S., 102 Abbildungen, 18,00 €

Sonderpreis beim Kauf aller vier Kataloge der Reihe „Altenbourg im Dialog“ 50,00 €