Startseite Frühe italienische Malerei Antike Keramik Abguss-Sammlung Kunstbibliothek Malerei 15.-19. Jh. Deutsche Malerei 20./21. Jh. Graphische Sammlung
Öffnungszeiten
Di - Fr 12 - 18 Uhr
Sa - So 10 - 18 Uhr
tl_files/layout/social/Facebook_g.png

tl_files/layout/KNK-logo.gif

 

Mitglied der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK), einem Verband der national bedeutsamen Kultureinrichtungen im Osten Deutschlands

Das Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg

Seit 1971 ist das Studio Bildende Kunst fester Bestandteil des Lindenau-Museums. Mit seiner Einrichtung wurde an die Idee Bernhard August von Lindenaus (1779–1854) angeknüpft, jungen begabten und interessierten Menschen in einer Museumsschule künstlerischen Unterricht zu ermöglichen.


Kurse
In der Einrichtung treffen sich Kinder ab 5, Jugendliche und Erwachsene in regelmäßigen Kursen in Malerei, Grafik, Buchgestaltung, Plastik, Keramik und textilem Gestalten. Die Aktivitäten des Studios sind eng mit dem Museum verknüpft, Sammlungen und aktuelle Ausstellungen werden häufig in die Kursarbeit einbezogen.

Kunstwerkstatt für Schulen, Kindergärten, Weiterbildungseinrichtungen
An den Vormittagen werden die Werkstätten für Gruppen geöffnet, die die vielfältigen Angebote des Studios nutzen können. Lehrer und Erzieher schätzen es, den Kindern außerhalb der Schule Wissen und Fähigkeiten vermitteln zu können. Grundlage für die Arbeit sind ein Atelierraum mit Druckwerkstatt und eine großzügige Keramikwerkstatt. Die Ausstattung mit einem Keramikofen, Druckmaschinen für Hoch- und Tiefdruck, Staffeleien und beweglicher Einrichtung steht Gruppen in einer Stärke bis 15 Personen zur Verfügung. Oftmals wird eine Zusammenarbeit mit anderen Museumsmitarbeitern vereinbart, um auch größeren Gruppen individuelle Angebote unterbreiten zu können.

Kunstvermittlung im Museum
Mitarbeiter des Studios und des Museums arbeiten bei Angeboten für Schüler eng zusammen und beziehen Sammlungen und Ausstellungen in die Projekte ein. Mit einem Gymnasium und einer Grundschule gibt es Kooperationsvereinbarungen, die den Schülern wöchentliche Besuche im Lindenau-Museum ermöglichen. Dabei steht das Kennenlernen des Museums und seiner Schätze ebenso auf dem Programm wie die eigene künstlerische Arbeit. Immer wieder erleben wir Schüler und Pädagogen und auch Eltern, die sich überrascht und erfreut über die Ergebnisse solcher Projekte äußern und das Kunstmuseum als lebendigen Lernort würdigen.

Ferienkurse, Workshops, thematische Projekte
werden von Künstlern geplant und angeleitet. Sie ermöglichen vor allem den Kindern und Jugendlichen aus Altenburg und dem Altenburger Land eine Feriengestaltung mit künstlerischer Betätigung. Im Zentrum steht das Kennenlernen neuer künstlerischer Techniken und Methoden in einer intensiven Arbeitsform sowie die kreative Auseinandersetzung mit bestimmten Themen.

Die Arbeit im Studio wird durch den Förderverein „Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg“ e.V. unterstützt.