Startseite - Lindenau-Museum Altenburg
Startseite Frühe italienische Malerei Antike Keramik Abguss-Sammlung Kunstbibliothek Malerei 15.-19. Jh. Deutsche Malerei 20./21. Jh. Graphische Sammlung

Aktuelle Ausstellungen

16. August bis 9. November 2014
Das andere Griechenland
Fotografien von Herbert List (1903–1975) und Walter Hege (1893–1955)
in Korrespondenz zu Gipsabgüssen antiker Plastik

Herbert List: Insel Delos, Torso des C. Ophelius Ferus. © Münchner Stadtmuseum und Herbert List Estate HamburgWalter Hege: Koren des Erechtheion, Athen. © VG Bild-Kunst, Bonn 2014

Die Präsentation der Aufnahmen von Herbert List und Walter Hege, den bedeutendsten deutschen Griechenland-Fotografen des 20. Jahrhunderts, in Verbindung mit Gipsabgüssen aus der Sammlung Bernhard August von Lindenaus verspricht neue Blicke auf Abgüsse wie auf Fotografien. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Münchner Stadtmuseum, Sammlung Fotografie. Mehr Informationen

12. Juli bis 28. September 2014
Asien in Altenburg
Bernhard August von Lindenaus "chinesische Schätze"

Harmonische Gesellschaft. Um 1820, Collage

Die Ausstellung zeigt in Zusammenarbeit mit dem Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg die reiche Sammlung an chinesischem Porzellan, Gemälden, Zeichnungen und Kleinplastiken, die Bernhard von Lindenau 1845 der herzoglichen Rüstkammer übergab, um Raum für seine Kollektionen antiker Keramik und italienischer Frührenaissance-Bilder zu schaffen. Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltung

Donnerstag, 25. September, 18.30 Uhr
Frauen für den Staat
Die Korenhalle des Erechtheion auf der Athener Akropolis
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Scholl, Direktor der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, im Zusammenhang mit der Ausstellung "Das andere Griechenland. Fotografien von Herbert List (1903–1975) und Walter Hege (1893–1955) in Korrespondenz zu Gipsabgüssen antiker Plastik"

Vorschau

11. Oktober 2014 bis 4. Januar 2015
Venezianische Reflexionen
Eitemperabilder, Pastelle, Gouachen, Federzeichnungen und Malerbücher von Friedrich Danielis

Friedrich Danielis: Die Lebensbrücke. 2012

Die Ausstellung konzentriert sich auf die in Venedig entstandenen Werke des Künstlers, der außer in Pastell und Gouache auch in Eitempera arbeitet, ausschließlich bei natürlichem Licht. Neben die farbigen Arbeiten treten zarte Federzeichnungen. Einige Werke sind noch nie ausgestellt gewesen. Mehr Informationen

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Samstag, dem 11. Oktober, um 16 Uhr statt. Es sprechen Dr. Julia M. Nauhaus, Direktorin des Lindenau-Museums, Michaele Sojka, Landrätin des Landkreises Altenburger Land, und Sigrid Löffler, Kritikerin und Publizistin, Berlin. Die Pianistin Mizuka Kano, Berlin, spielt Werke von Leoš Janáček.

PRO LINDENAU

Werner Heldt: Blick vom Fenster. 1946Rolf Szymanski: Hebräischer Gegenstand. 1966Johannes Gachnang: Für Adolf Wölfli, 1864-1930, gestorben im Asyl Waldau bei Bern. 1967Paul Kuhfuss: Kater im Mondlicht. Undatiert

Eine mäzenatische Aktion des Förderkreises "Freunde des Lindenau-Museums" e.V.

Restaurierungspaten gesucht

Oskar Nerlinger: Lastträger. Um 1930Portaluhr. Wien, um 1830Marco Pino: Madonna mit Kind und der heilige Johannes der Täufer. Um 1542/1543Unbekannter spanischer Maler: Brustbild eines Dominikaners. 1601

Eine Spendenaktion zugunsten restaurierungsbedürftiger Kunstwerke des Lindenau-Museums